Fünf Posingtipps für Brautpaare

Die meisten Leute sind sich nicht gewohnt, vor einer Kamera zu posieren. So fällt es dann auch vielen Brautpaaren am Anfang ein wenig schwer, beim Paarshooting locker zu bleiben. Nachfolgend habe ich Euch fünf Tipps aufgelistet, die Euch vor der Kamera ein wenig unterstützen und Euch helfen sollen, möglichst gut auszusehen. Natürlich sind auch diese Tipps nicht in Stein gemeiselt, als generelle Richtlinien können sie Euch jedoch sehr gute Dienste leisten. Aber genug geredet, hier die Tipps:

1. Nicht immer in die Kamera schauen

Wenn man fotografiert wird, ist man es sich gewohnt, dass man auch in die Kamera schaut. Und selbstverständlich ist das auch nicht falsch. Schaut jedoch nicht nur in die Kamera sondern schaut Euch auch gegenseitig an oder auch mal zusammen in die Ferne. So wirken die Fotos viel natürlicher und ungestellter. Man sieht Euch dann so wie Ihr auch wirklich seid und die Präsenz der Kamera fällt gar nicht mehr auf.

2. Raum lassen zwischen den Armen und dem Oberkörper

Dies gilt vor allem für Bräute und wenn Ihr bei Eurem Kleid freie Arme habt, für den Bräutigam im Anzug ist es eher schwierig. Schaut wenn möglich darauf, dass Ihr zwischen Euren Armen und Eurem Oberkörper einen kleinen Spalt frei lasst. So kann man deutlich zwischen Euren Armen und Eurer Taille unterscheiden, das macht Euch schlanker und betont Eure gute Figur.

3. Rechte Winkel in den Armen vermeiden

Vermeidet rechte Winkel in den Armen, zum Beipsiel wenn Ihr Eure Hände auf Eure Taille stützt. Rechte Winkel wirken generell eher hart und dominant und sind somit für die Hochzeitsfotografie nur bedingt geeignet.

4. Locker stehen

Steht locker da mit einem Fuss leicht nach hinten versetzt. Achtet dabei darauf, dass das Gewicht eher auf dem hinteren Fuss ist. Das wirkt viel lockerer und betont bei der Braut auch sehr gut die Figur.

5. Kontrolliert Euch gegenseitig

Schaut Euch gegenseitig immer mal wieder an und kontrolliert, ob die Krawatte sitzt und die Frisur noch in Ordnung ist. Selbstverständlich achtet auch Euer Fotograf auf dieses Dinge aber sechs Augen sehen mehr als zwei.

6. Bonustipp: Seid locker und geniesst die Zeit beim Shooting

Auch wenn es manchmal einfacher tönt als es ist, bleibt locker und verkrampft Euch nicht. Einen guten Einstieg in das Paarshooting finde ich persönlich immer das nebeneinander gehen, da hat man keine Zeit um verkrampft zu sein und kann erst noch miteinander reden und lachen. Und nach den ersten gelungenen Fotos seid Ihr dann auch schon viel lockerer.